hola,
kurzes feedback..es war ein turbulenzer start in buenos aires.
mein plan war so 300 km mit dem bus aus der riesigen stadt raus bis
nach lobos.das erste hinterniss waren die taxis, wo mich nicht mitgenommen haben
wegen der grösse vom wagen.diskussion am laufendem band..kam mir alles spanisch vor.
jetzt musste ich gas geben,der bus vom terminal geht in einer stunde.der 20 kg rucksack auf dem buckel und das baby mit 45 kg schob ich durch die menge wie eine schubkarre richtung bus- terminal.ich war nudelfertig nach 20 min zickzack lauf.gottlob hatte ich das ticket schon am voraben gelöst.beim einchecken hatten alle gestaunt was da in dem gefährt woll sein kann..na ja sie wollten das schwere gepäck nicht transportieren.. zu schwer/ sperrig ect. auch da wieder pla pla pla..da brauchst du nerven..just keep smile.schlussendlich ging es doch mit mürrischer miene.
shit muss abrechen..es geht weiter.. saludos

Advertisements