Latest Entries »

Rauchzeichen


hola,
mir geht es gut und auf der endlosen ruta 3 wird es mir auch nicht langweilig.
es herrscht sehr starker tracks verkehr wo ich höllisch aufpassen muss,und nicht ins gras beisse..grins.gestern hat es stark geregnet auf der highway,viele stops am rand das die
sattelschlepper mich nicht überrollen.es ist schon gefährlich,aber ich gewöhne mich jeden tag daran.jetzt muss ich los,der wagen ist vollgepackt mit food wasser für die nächsten 120 km ort cornel dorrego.
hasta luego“
alexander

20121006-105157.jpg

20121006-105215.jpg

20121006-105228.jpg

20121006-105241.jpg

20121006-105255.jpg

20121006-105304.jpg

20121006-105332.jpg

20121006-105356.jpg

20121006-105433.jpg

20121006-105447.jpg

20121006-105504.jpg

20121006-105524.jpg

20121006-105536.jpg

20121006-105553.jpg

20121006-105655.jpg

20121006-110534.jpg


liebe freunde amiga amigos,
Quiero agradecer a todas las personas que han sido participes en este proyecto tanto condicionalmente como incondicionalmente que han aportados comentarios en el blog lo cual me fortalecio cada vez mas para llegar a buen fin con mi proyecto humanitario
Saludos a todos y hasta una proxima

ich wollte nicht versäumen,danke zu sagen.
ja jetzt heisst es auch für mich abschied zu nehmen von euch,von meinem app ruta 3
und es wird mich freuen,wenn ihr mir ein feedback gibt,welches foto euch am besten gefallen hat..kommentare ect..
ich schliesse mit diesem bericht meine berichterstattung ab.
auf kommentare antworte ich noch gern,und schau noch einige monate
in mein app…grins ;-))
Ihr habt geschrieben,es war schön für euch mich zu verfolgen,es war gleichsam
spannend,euere kommentare zu lesen.vielen dank.
ja und zuletzt möchte ich mich meinen leserinnen und leser meine blogs / app
vielmals danken.
ohne interaktionen mit euch wäre meine rute 3 auch für mich nur halb so aufregend spannend,kontrovers,intressant lebendig gewesen.ihr habt mich über manches
tief hinweg geholfen,getröstet,provoziert zum nachdenken angeregt und motiviert.
auch bedanke ich mich bei den sponsoren.die wichtigsten hier namlich erwähnt:
http://www.sportkonzept.ch die mir ein professionelles fit1-24 konzept zusammen gestellt haben,für die über 3000 km und ich war sehr froh das ich diese produkte hatte, da ich oft am limit war,allsonst hätte ich wahrscheinlich die rute 3 nicht so schnell bewältigt.
auch die zwischen mahlzeiten mit beef jerky http://www.beefjerkisgnacks.com der steak- snack vom feinsten..oh,it’s so good kann ich nur bestätigen,und die zwei kilo waren in den langen pampas schnell aufgebraucht.es hat mir geholfen die strapazen zu meistern und es schmeckte super.. muchas gracias.
daniel grab und team vom worldinline center schindellegi http://www.inlinecenter.ch wo mich ausgerüstet hat mit inline skate powerslide virus,und mit vielen tips und reserve material auf den weg gegeben hat,es hat alles gepasst auch da ein herzliches dankeschön.
sepp birchler vom inline shop in benken..http://www.ibs-inlineshop.ch/ mit herzblut dabei war für das projekt argentinien.der gesponserte skate von ibs „rollerblade tempest hat den 2900 km test bestens bestanden mit zwei set rollen.
ich sage noch dem app – entwickler ein herzliches dankeschön! ohne den lars bergelt http://www.ibergelt.com hättet ihr mich nicht verfolgen können mit iphone und ipad es hat auch spitzenmässig funktioniert.
nicht zuletzt mein freund rudy und veronika plagemann ( bierbrauerei plagemann http://www.cervezaplagemann.cl ) von ensenada chile,wo mich supportet hat in ushuaia und das flugticket nach puerto montt….muchas gracias!
herzliche grüsse aus ensenada chile.
hasta luego!
alexander20130107-235857.jpg20130107-235928.jpg20130107-235738.jpg20130107-235711.jpg20130107-235636.jpg20130107-235534.jpg20130107-235450.jpg20130107-235421.jpg20130107-235358.jpg20130107-235348.jpg20130107-235329.jpg20130107-235303.jpg20130107-235252.jpg20130107-235221.jpg20130107-235044.jpg20130108-000346.jpg

20130108-000621.jpg

20130108-000835.jpg

20130108-000739.jpg

20130108-001104.jpg

20130108-001131.jpg

20130108-001604.jpg

20130108-001628.jpg

20130108-002303.jpg

20130110-111322.jpg

20130110-111426.jpg

20130110-111907.jpg


hallo freunde,
dieser tag werde ich wohl nie mehr vergessen…amazing!
shit internet steigt immer aus.. schnell hochladen..
saludos!
alexander
ps link: http://www.eldiariodelfindelmundo.com/noticias/leer/46642/un-suizo-unio-en-rollers-buenos-aires-y-ushuaia.html
el diario zeitungs bericht ushuaia😉 i am a very happy men.

20121227-093519.jpg

20121227-093605.jpg

20121227-093644.jpg

20121227-093909.jpg

20121227-093920.jpg

20121227-093946.jpg

20121227-094005.jpg

20121227-094042.jpg

20121227-094105.jpg

20121227-094132.jpg

20121227-094741.jpg

20121228-014814.jpg

20121228-014836.jpg

20121228-014946.jpg

20121228-015641.jpg

20121228-015708.jpg

20121228-015740.jpg


liebe freunde,
wünsche euch schöne festtage,und en gsunda rutsch is johr 2013
melde mich spontan wieder..
hasta luego!
alexander

20121222-114141.jpg

20121222-114359.jpg

20121222-114529.jpg

20121222-114638.jpg

20121222-114733.jpg

20121222-114927.jpg

20121222-115014.jpg

20121222-115201.jpg

20121222-122123.jpg

20121222-122155.jpg

20121222-122409.jpg

20121222-132244.jpg

20121225-015305.jpg

20121225-025343.jpg

20121225-025418.jpg

20121225-025449.jpg

20121225-025515.jpg

Endspurt


liebe freunde
die outzeit von fünf tage hat mir gut getan,und die hartnäckige erkältung ist fast weg.
der heutige tag werde ich langsam angehen,und so 40 km skaten mit etwas höhenmeter.
auf dieser route hat es sehr viel schöne plätze zum campen,und mineralwasser.leider ist die wetter
küche nicht so gut..teils schneeregen und auch kalt.
freue mich auf ushuaia.
hasta luego!
alexander

20121218-100034.jpg

Weihnachtsgrüsse


Ich wünsche Euch eine schöne,besinnliche Advents- und Weihnachtzeit
sowie einen guten Rusch in ein freuliches 2013.
Feliz Navidad!
Boas Festas e Feliz Ano Novo!
Feliz Natal !
Merry Christmas!
Joyeur Noel!
Buone Feste Natalizie!
Vrolijk Krestfeest en een Gelukkig nieujaar!

20121217-172540.jpg
Hasta Luego!
Alexander


hola,
internet problem später der kommentar.
hasta luego!
alexander

20121211-165241.jpg

20121211-165259.jpg

20121211-165327.jpg

20121211-165417.jpg

20121211-165517.jpg

20121211-165534.jpg

20121211-165701.jpg

20121211-165727.jpg

20121211-165810.jpg

20121211-165846.jpg

20121211-170005.jpg

20121211-170028.jpg

20121211-170104.jpg

20121211-170142.jpg

20121211-170218.jpg

20121211-170243.jpg

20121211-170343.jpg

20121211-170313.jpg

20121211-170259.jpg

20121211-170411.jpg

20121211-170434.jpg

20121211-170421.jpg

20121211-170519.jpg

20121211-170444.jpg

20121211-170507.jpg

20121211-170539.jpg

20121211-170610.jpg

20121211-170635.jpg

20121211-170702.jpg

20121211-170727.jpg

20121211-170800.jpg

20121211-170834.jpg

20121211-170915.jpg

20121211-170953.jpg

20121211-171017.jpg

20121211-171027.jpg

20121211-171051.jpg

20121211-171113.jpg

20121211-171130.jpg

20121211-171144.jpg

20121211-171215.jpg

20121211-171203.jpg

20121211-171238.jpg

20121211-171227.jpg

20121211-171255.jpg

20121211-171305.jpg

20121211-165139.jpg

20121211-171746.jpg

20121211-171758.jpg


liebe freunde,
endlich hat apple der update akzeptiert,und die spende links auf dem app national ruta 3 freigegeben.ihr könnt den update runterladen in app store.
dankeschön an lars bergelt der das app entwickelt hat.ohne ihn hättet ihr mich nicht mit iphone und ipad verfolgen können.es schaut gut aus und hat immer reibungslos funktioniert,und zu meinem endspurt in ushuaia doch noch die spenden links kann anklicken..make me happy..
ich freue mich auf viele spenden,und mein traum geht in erfüllung..suerte suerte just be happy…mein schönstes weihnachts geschenk.
die wunderbaren nächte in der panaderia la union:trocken,gemütlich warme dusche,und der duft
der köstlichkeiten in der nase.ich hatte süsse träume während draussen der regen rauschte.
ich sage dankeschön emilio der könig aller bäckereien.mit empanadas und ein dutzend facture
werde ich in den nächsten tagen meinem ziel entgegen rollen ushuaia feuerland..alexander is coming.
muchas gracias por hospitalidad ! a emilio toda la familia di la „panaderia la union“
the beauty of the world is not only the montains and the rivers and the forerst end the deserts- it is
the friendliness of the people you meet along the road.
hasta luego!
alexander

20121210-160014.jpg

20121210-160023.jpg

20121211-132905.jpg

20121211-132931.jpg

20121213-121838.jpg

20121213-121852.jpg

20121213-121936.jpg

20121213-122004.jpg

20121213-121950.jpg

20121213-122042.jpg


hola,
impressionen von piedra buena nach rio gallegos.man kann das nicht beschreiben,was die ruta 3 von einem abverlangt.es gab wieder sehr viele schöne momente bekannschaften mit leuten wo mich mit wasser und food eindeckten..ein paar sylvie und guy aus elsass wo mit den motoräder richtung pietra buena unterwegs waren hatten spontan stop gemacht wegen der schweizer flagge.. so cool.das erstemal das ich sandy im rücken hatte und die 25 km mit schmerzen in einer stunde nach rio gallegos schaffte, und sicher meine best zeit war.
jeden tag ein kampf auf der ruta 3 mit dem wetter und sandy die konstanz 23 / 33 km frontal bläst,es braucht so
viel mehr energie,und die strapazen der letzten monate auch spüre.meine füsse schmerzen,und der linke fuss ist stark geschwollen/ entzündung am rist.musste die letzten 75 km leiden da die belastung über die steigungen im schuh zu viel druck hatte,das ich mit offener zunge mich durch gekämpft habe..ein indianer kennt kein schmerz gilt nicht mehr..nix für w..eier.
heute morgen war ich noch beim arzt in rio gallegos..ratschlag vom arzt drei bis vier tage nicht skaten.muss jetzt um organisieren,und morgen versuchen mit dem bus ein stück nach laguna azul puenta delgado zu kommen,und dort wieder enscheiden für die nächsten boxenstop rio grande richtung ushuaia.step for step,am 24 dezember ankunft in ushuaia ist fest im kopf fixiert..mas o menos.mein lieber freund rudy und veronika von ensenada chile wird mich empfangen in ushuaia,und sponsert/ organisiert den flug nach puerto mont in chile…muchas gracias..abflug 29. dezember 2012.der abschluss von meinem projekt wird sicher ein fest geben mit champi und ein kühles plagemann bier. prost
die letzten 450 km warten sicher noch ein paar überraschungen auf mich, mit viel steigungen..da werde ich meine offroad skate testen können mit der teilweise offroad strecke.
auch das wetter ist so extrem das man gut planen muss.ich melde mich wieder spontan in einer woche wieder mas o menos!
hasta luego!
alexander

20121201-165408.jpg

20121201-165402.jpg

20121201-165348.jpg

20121201-165340.jpg

20121201-165314.jpg

20121201-165259.jpg

20121201-165243.jpg

20121201-165159.jpg

20121201-165139.jpg

20121201-165128.jpg

20121201-165114.jpg

20121201-165103.jpg

20121201-164936.jpg

20121201-164916.jpg

20121201-164928.jpg

20121201-164845.jpg

20121201-164837.jpg

20121201-165042.jpg

20121201-165027.jpg

20121201-165014.jpg

20121201-165001.jpg

20121201-164948.jpg

20121201-164908.jpg

20121203-181746.jpg

20121203-182848.jpg

20121203-183248.jpg

20121203-183355.jpg

20121203-183640.jpg

20121203-183804.jpg

20121203-183857.jpg

20121203-184249.jpg

20121203-184534.jpg

20121213-195507.jpg

20121213-195556.jpg

20121213-195639.jpg

20121213-195705.jpg


liebe freunde,
bin totmüde gestern in luis piedra buena angekommen.leider funktoniert das internet nicht so gut,und musste mehrmals wiederholen.trotzdem ein paar worte über die harte 122 km.
auch die akkus vom ipad konnte ich nicht nach wunsch aufladen mit dem solarpanel ,weil es fast keine sonne gab..
die wetter verhältnisse patagonien sind sehr sehr extrem.ist ja kein wunder
da der fritz roy und die grössten gletscher der welt..luftlinie 220km weg ist.ich musste zwei tage
im zelt ausharren,da die windstärke über 50 km über die pampas fegte.unmöglich da die letzten 45 km nach luis piedra buena zu skaten.der erste versuch war am morgen um drei,aber der wind hat an stärke noch zu gelegt,und es schneite kurz..wieder wechsel in regen und eiskügelchen die ein unangenehmes geräusch auf meinem zelt verursacht….ein patagonischer wetter cocktail..
die ruta 3 fordert alles von mir,und die 122 km waren mit vielen überraschungen.ich war oft am limit,und musste 15 km laufen gegen den wind absolut cracy.da musst du den innerlichen sauhund überwinden..jetzt schnell alles hochladen da mein ipad 5 % noch power hat.ich klincke mich wieder aus für eine woche mas o menos..nächster boxenstop rio gallegos.sind ja nur 231 km.es wird kein zuckerschleg sein,da die prognose diese woche heftige winde erwartet,da muss ich logistik gut planen und viel wasser und food auf die routa nehmen.
hasta luego!
alexander

20121125-222934.jpg

20121125-222953.jpg

20121125-223134.jpg

20121125-223156.jpg

20121125-223146.jpg

20121125-223207.jpg

20121125-223217.jpg

20121125-223243.jpg

20121125-223256.jpg

20121125-223307.jpg

20121125-223321.jpg

20121125-223332.jpg

20121125-223344.jpg

20121125-223355.jpg

20121125-223402.jpg

20121125-223412.jpg

20121125-223443.jpg

20121125-223459.jpg

20121125-223510.jpg

20121125-223519.jpg

20121125-223542.jpg

20121125-223604.jpg

20121125-223553.jpg

20121125-223640.jpg

20121125-223653.jpg

20121125-223708.jpg

20121125-223726.jpg


hola,
blog updaten habe ich so wenig zeit,und auch mein ipad spuckt.
trotzdem ein paar impressionen von der ruta 3.
wieder führt mich die etappe durch endlosen steppenlandschaft. bei coleta olivia befinden
sich unzählige erdölpumpen in der pampa.im gegensatz zur ander ruta durch dieses gebiet,begegnen mir viele guanakoherden und nadus.sie kommen bis an die strasse ,am strassenrand wächst das saftige futter.ich wundere mich das es nicht mehr kollision zwischen
autofahrer und wild gibt.sobald die herde mich enteckte da wird gewarnt mit einem geräusch wie ein pferd wiehert..in vollem tempo wird über die zäune gesprungen..auch für das wild ist das gefährt ein angst gegener..bei den nadus muss ich stoppen,die drehen vollkommen durch mit ihren 10 kücken.die mutter wartet bis alle unter dem zaun durchschlüpfen,dann sucht sie ein loch im zaun..die maschen sind zu eng..mit vollem power versucht sie es trotzdem,aber sie bleiben meisten mit einem bein hängen,und verletzten sich..mit aller kraft geht es..jetzt bleibe ich einfach stehen bis sie bei dem nachwuchs ist..wieder viele schöne hightligts begegnungen mit leuten in der pampa,wo mir kuchen wasser und früchte gaben..es hat auch negative erlebnisse gegeben,das schreibe ich beim nächsten update.jetzt geht es wieder auf die 122 km strecke von puerto san julian nach santa cruz parque nacional monte leone.
hasta luego
alexander

20121120-121905.jpg

20121120-121911.jpg

20121120-121930.jpg

20121120-121944.jpg

20121120-121956.jpg

20121120-122008.jpg

20121120-122029.jpg

20121120-122036.jpg

20121120-122045.jpg

20121120-122100.jpg

20121120-122108.jpg

20121120-122120.jpg

20121120-122128.jpg

20121120-122137.jpg

20121120-122149.jpg

20121120-122201.jpg

20121120-122222.jpg

20121120-122248.jpg

20121120-122259.jpg

20121120-122312.jpg

20121120-122329.jpg

20121120-122341.jpg

20121120-122355.jpg

20121120-122406.jpg

20121120-122418.jpg

20121120-122427.jpg

20121120-122450.jpg

20121120-122508.jpg

20121120-122516.jpg

20121120-122524.jpg

20121120-122548.jpg

20121120-122609.jpg

20121120-122627.jpg

20121120-122637.jpg

20121120-122654.jpg

20121120-122706.jpg

20121120-122726.jpg

20121120-122738.jpg

20121120-122750.jpg

20121120-122805.jpg

20121120-122819.jpg

20121120-122842.jpg

20121120-122854.jpg

20121120-122916.jpg

20121120-123031.jpg

20121120-123046.jpg

20121120-123101.jpg

20121120-123117.jpg

20121120-123130.jpg

20121120-123146.jpg

20121120-123159.jpg

20121120-123212.jpg

20121120-123221.jpg

20121120-123234.jpg

20121120-123246.jpg

20121120-123301.jpg

20121120-123322.jpg

20121120-123344.jpg

20121120-123415.jpg


20121111-102223.jpg

liebe freunde,
in comodore hatte ich kein stopp gemach,weil der wetter bericht auf den abend heftige winde angesagt hat.ich lies comodore hinter mir, und auf der strecke richtung rand tilly wer tauchte hinter mir wieder auf.. der verückte irländer wo ein neuen word rekord brechen will in 4 jahre um die welt rennen ..na so was.da sind ja meine 3000 km ein papenstiel..grins. es war schon vier abends und nach 10 km sollte es ein champing platz geben in rand tilly.der wind bläst aus allen rohren,und entlich sah man aufs meer..juppi..ein ort 19 tausend einwohner..sehr mordern die häuser und es ging sehr steil runter.ich hatte glück da die bremsen nicht mehr zogen..es schmeckte nach brems belag…very hot..ich hatte keine andere möglichkeit als sausen zu lasse..es war brenzlig und nur mit mühe konnte ich der wagen kontollieren..suerte suerte..ende gut alles gut.
zwei buben zeigten mir den weg zum camping,der total leer war..ist ja klar die saison beginnt am dezember/ januar ein nacht 15 pesos..wauuu..da bleibe ich zwei nächte,mal sehen was der running men macht,der wird am nächsten tag los renne..eine wohltat einmal keine tracker geräusche zu hören,nur das singen der vögel..das wird ein angenehme nacht,und ein tiefer schlaf vor programmiert.. meinst du..nö eine nacht mit sturm böen fegte durch den camping platz..78 km sagte der platzwart.jetzt heisst das dein zelt in allen postionen mit heringen reinhaust..da kommt wieder meine erfahrung zu gute,wie man bei solchen extremen winde dein zelt richtig platzierst..
unde müde gestern in coleta olivia eingetroffen.
die 2000 km grenze werde ich heute auf der ruta knacken richtung fritz roy.
wieder ein grosses stück endlosen pampas hinter mir von puerto madryn nach
comodoro rivadavia.auf dieser strecke,wo ich meistens über nacht skate,da der wind nicht all zu stark war einfach..den auto pilot einschalten und ein guter sound reinhämmern.es war wirklich brutal hart,weil der wind dich zermürmt.ab dem km 1680 war dann fertig lustig..der wind nahm an stärke so zu,das ein weiter kommen unmöglich war.das problem ist im dunkeln eine kanal röhre zu finden,wo du reinkrichen kannst,um mit dem schlafsack ein paar stunden schlaf findest.ein arbeiter von der einzigen service stadion auf der route hat mich am morgen aufgegabelt.der wagen auf den pickup festgeschnürt gings 50-60 km zur station.die hilfsbereitschaft ist einfach grossartig,ich wurde mit tee und sandwiches bedient,und fand im büro ein platz für ein kurzen schlaf. jetzt hat der patagonische wind ein neuer name von alexander..sandy..der hurrikan name von amerika.
es gab auch viele schöne momente auf der strecke..die tracker warfen mir wasser zu..
eine familie stopte,und gab mir brot und bisquit,und anschliessend das obligatorische
foto..zwei jungs auf der fahrt zur arbeit versorgte mich mit käse und wurstware.leider war die asphalt strecke von rand tilly nach olivia so schlecht…viel grosse löcher..keine grosse ausweich möglichkeit für mich,hatte auch angst vor einem achsbruch..dazu der sehr starker tracker verkehr, und sandy nicht vergessen..grins..die hälfte der 78 km strecke absolvierte ich zu fusse..inline ausziehen..wieder laufen..inline wieder anziehen..ect..verlor sehr viel zeit.die presse in volivia hat mich schon erwartet beim dem kontroll posten,und wurde mit dem team fotografiert,und natürlich wieder ein interview.
könnte noch viel mehr aufzählen,aber ich muss jetzt wieder gas geben,und mein nächster boxenstop ist fritz roy 70 km.
saludos!
alexander

20121111-100432.jpg20121111-100502.jpg20121111-100528.jpg20121111-100547.jpg20121111-100610.jpg20121111-100632.jpg20121111-100647.jpg20121111-100712.jpg20121111-100750.jpg20121111-100807.jpg20121111-100822.jpg20121111-100849.jpg20121111-100905.jpg20121111-100836.jpg20121111-100934.jpg20121111-101003.jpg20121111-101012.jpg20121111-101048.jpg20121111-101101.jpg20121111-101116.jpg20121111-101138.jpg20121111-101156.jpg20121111-101220.jpg20121111-101233.jpg20121111-101244.jpg20121111-101311.jpg20121111-101333.jpg20121111-101358.jpg20121111-101412.jpg20121111-101439.jpg20121111-101458.jpg20121111-101517.jpg20121111-101534.jpg20121111-101553.jpg20121111-101601.jpg20121111-101612.jpg20121111-101631.jpg20121111-101638.jpg20121111-101654.jpg20121111-101727.jpg20121111-101739.jpg20121111-101749.jpg20121111-101800.jpg20121111-101809.jpg20121111-101825.jpg20121111-101836.jpg20121111-101845.jpg20121111-102117.jpg20121111-102144.jpg20121111-102159.jpg20121111-102240.jpg20121111-102254.jpg20121111-102314.jpg

Trelew


hallo,
meine beine sind schwer wie blei, auf dem letzten zacken habe
ich bei sehr starkem wind von puerto madryn nach trelew erreicht.
der ganze tag auf der ruta 3 wurden gehupt..unvorstellbar..es wurde angehalten,
um mit mir ein foto zu machen..einer gab mir den zeitungs- bericht vom sonntag.
so was zu erleben ist einfach fantastisch,und gibt dir den power auch gegen den
f.wind zu kämpfen.jezt gönne ich ich mir eine pause,und werde kräftig zuschlagen
mit steak und pasta.
es warten noch viele kilometer pampas auf mich,die nächste nach comodoro rivadavia nur
350 km…grins..,und die erste service station bei km 150, da heisst es gut planen.der wagen
wird auch immer schwerer,mit 15 liter wasser food früchte ect..das einzige wo mich stopen kann
ist der starke patagonischer wind…you never forgett..er haut dich ohne wahrung in den strassengraben.da musst du auf der endlosen strecke ein platz finden zum zelten..
meine nächsten infos mas o menos in 9 – 10 tage in comodoro rivadavia wen gott will..grins
hasta luego!
alexander

20121106-202647.jpg

20121106-202705.jpg

20121106-202715.jpg

20121106-202726.jpg

20121106-202731.jpg

20121106-202745.jpg

20121106-202810.jpg

20121106-202817.jpg

20121106-202828.jpg

20121106-202859.jpg

20121106-202920.jpg

20121106-202935.jpg


20121105-001501.jpg

liebe freunde,
die fünf tage in puerto madryn waren sehr intensiv,drei
radio stadionen plus das regional tv puerto madryn.
die medien waren begeistert von meinem projekt.aber jetzt
geht es wieder auf die ruta 3 richtung trelew.
ich klicke mich wieder für zwei woche aus.
hasta luego!
alexander


hi,
mein 61 geburtstag in puerto madryn werde ich nie mehr vergessen,
es war einfach super,die gastfreundschaft der familie zu geniessen.
saludos!
alexander

20130117-003529.jpg20130117-003759.jpg20130117-003858.jpg20130117-004016.jpg20130117-004154.jpg20130117-004349.jpg20130117-004442.jpg20130117-004607.jpg20130117-004843.jpg20130117-005131.jpg20130117-005222.jpg20130117-005359.jpg20130117-005457.jpg20130117-005650.jpg20130117-005737.jpg20130117-005915.jpg20130117-010113.jpg

20130117-010538.jpg

20130117-010620.jpg

20130117-010721.jpg

20121104-152938.jpg

20121104-152928.jpg

20121104-152904.jpg

20121104-152842.jpg

20121104-152827.jpg


hola,
auf dieser strecke war der asphalt perfekt,und habe im turbo tempo in zwei tage 124 km puerto madryn erreicht.die letzten 15 km bis zur stadt musste ich den wagen schieben.es herrschte sturm w.stärke 45 km fegte der wind mir entgegen..unmöglich zu skaten.auch mit diesen verhältnisse muss ich klar kommen,um nicht allzu viel unötige energie zu verpuffen.
ein paar impressionen von der ruta 3.
saludos
alexander

20121104-150304.jpg

20121104-150344.jpg

20121104-150358.jpg

20121104-150434.jpg

20121104-150456.jpg

20121104-150522.jpg

20121104-150535.jpg

20121104-150546.jpg

Sierra Grande


liebe freunde,
mir fehlt einfach die zeit zum updaten,und das internet
kickt einfach aus, darum schnell ein paar fotos.
mir geht es gut die route von antonio bis nach sierra grande
war bis jetzt das härteste wo ich erlebt habe.es ging rauf und runter
mit vielen höhen meter..alexander war oft am limit,da der heftig wind
dich in die knie zwingt..jetzt geht es wieder los,und nehme die 220 km
in angriff.,und hoffe in 6 tage in puerto madryn zu sein.
hasta luego,
alexander

20121029-155856.jpg

20121029-155936.jpg

20121029-155958.jpg

20121029-160217.jpg

20121029-160436.jpg

20121029-160505.jpg

20121029-160522.jpg

20121029-160536.jpg

20121029-160548.jpg

20121029-160556.jpg

20121029-160606.jpg

20121029-160614.jpg

20121029-160621.jpg

20121029-160631.jpg

20121029-160641.jpg

20121029-160705.jpg

20121029-160727.jpg

20121029-160816.jpg


hola,
nach 800 km der erste material bruch am vorderen rad.
auf der ruta 251 richtung san antonio..gottlob nicht beim abwärz fahren,das wäre nicht so lustig gewesen..suerte suerte..heisst glück..nur 10 km vor san antonio..auf zwei räder in der balace habe den b.wagen nach san antonio nudelfertig abends erreicht.suerte suerte.
mein nexter boxstop ist sierre grande
/ puerto madryn 250 km..es geht 40 km ab san antonio nur aufwärz..
dazu noch der heftige west wind..schwerarbeit für alexander..
die selbstgespräche f.wind behalte ich für mich..okay.grins
nächster update in zwei woche..mas o menos..
hasta luego,
alexander

20121025-153828.jpg

20121025-153858.jpg

20121025-153955.jpg

20121025-154009.jpg

20121025-154034.jpg

20121025-154046.jpg

20121025-154106.jpg

20121025-154124.jpg

20121025-154230.jpg

20121025-154218.jpg

20121025-154250.jpg

20121025-154301.jpg

20121025-154347.jpg

20121025-154142.jpg


hola,
nach 148 km pampas wieder ein kleiner ort,wo ich kurz kann updaten.
next step 95 km bis nach san antonio.
saludos
alexander
20121022-101244.jpg20121022-101254.jpg20121022-101307.jpg

20121022-101401.jpg

20121022-101436.jpg

20121022-101605.jpg

20121022-101513.jpg

20121022-101645.jpg

20121022-101712.jpg

20121022-101421.jpg

Rio Colorado


hola,
die 146 km pampas von bahia blanca bis nach rio colorado war bis jetzt meine härteste strecke.ich war so oft am limit mit meinen kräften.man kann es kaum glauben wie schnell das wetter ändert.rute 22 hat es drei tage heftig geregnet,und dazu noch der berüchtige seitenwind.auf dieser strecke herrscht dazu noch der starke brummis verkehr,da wirst du eingenebelt..wie in einer autowaschanlage..und ist auch sehr gefährlich,da ich auf der linken spur skate um den sattelschlepper kann frühzeitig ausweiche.mir blieb nichts anderes überig ein stelle zu finden zum zelten wo ich geschützt bin vom wind..der strassengraben..für drei tage..camping feeling pur..shit.da bist du frustriet und hast kein bock da rauss zu gehen.nach den drei tagen hatte ich das gefühl ich hätte hornaut an den a.. backen.dazu kommt noch die hohe luftfeuchtigkeit..das zelt ist bachnass..da musste ich abwarten auf sunshine..ich muss mich anpassen der natur,und jeden tag improvisieren..da hilft das jammern nix..just feel good..step for step..man erlebt so viel auf der highway..man kanns es nicht glauben..es wird gestoppt und um mich zu fragen ob ich etwas brauche..wasser oder früchte.. einfach fantastisch wie ich auf der rute auffalle..es wird gehupt..geblickt..ich müsste mal zählen wie oft ich mein daumen hochhalte für die aufmerksamkeit..das ist südamerika.jedesmal wenn ich in eine ortschaft reinfahre ist schon etwas spezielles..da kommem leute auf dich zu und fragen woher du kommst..foto foto gracias..der babywagen hats in sich..ich komme mir vor wie die affen im zoo..na ja ich lasse den leuten den spass,und gebe auch gerne auskunft..da kann ich meine spanisch kenntnisse auffrischen..gratis lektione..jetzt bin ich hundmüde,und de alexander got jetzt go pfusa,und träume vo de ruta 3.
hüt wieder 1 woche 146 km i de pampas richtig sant antonio. Hasta luego! alexander

20121019-015609.jpg

20121019-015620.jpg

20121019-015629.jpg

20121019-015641.jpg

20121019-015653.jpg

20121019-015702.jpg

20121019-015720.jpg

20121019-015729.jpg

20121019-015736.jpg

20121019-015747.jpg

20121019-015755.jpg

20121019-015804.jpg

20121019-015813.jpg

20121019-015822.jpg

20121019-015830.jpg

20121019-015841.jpg

20121019-015850.jpg

20121019-015901.jpg

20121019-015915.jpg

20121019-015937.jpg

20121019-015950.jpg

20121019-015956.jpg

20121019-020006.jpg

20121019-020012.jpg

20121019-020019.jpg

20121019-020031.jpg

20121019-020037.jpg

20121019-020048.jpg

20121019-020055.jpg

20121019-020101.jpg

20121019-020109.jpg


hola ,
bei km 711 YPF Tankstelle hat mich der heftige seiten wind gestoppt für zwei tage.
es war unmöglich zu skaten in diesem moment.von bahia blanca kämpfte
ich 25 km gegen den f…..wind..verpfuffte zu viel energie.
an der tankstelle bar 711 wurde ich von christian sehr freundlich begrüsst.
am abend kamen sein chef carlo mit freundinnen magui und luica muito symphatico.
war sehr überrascht das magui mich auf deutsch begrüsste.es war ein lustiger abend
mit pizza und bier.danke für die gastfreundschaft ,und wünsche den drei schöne ferien in europa.
saludos!
alexander

20121014-075412.jpg


hola amigos amiga,
schnell ein paar neuigkeiten..gestern habe ich die 4 millionen stadt bahia blanca erreicht,und wahr froh das ich heil im hotel angekommen bin.der verkehr in die stadt war horror.
jetzt schnell ein paar sachen updaten..das internet hier ist sehr sehr langsam..
wie eine schnecke..darum sind die foto im blog nicht all zu gross.
die harten 400 km mas o menos habe ich mit vielen überraschungen auf der ruta 3 erlebt.
die national polizei hat es auf mich abgesehen,..claro..wer fährt schon mit den babys mit skate auf die highways..grins..und noch auf der linke seite so habe ich die tracks wo mir entgegen kommen im auge,und kann frühzeitig von der strasse.es ist schon ein mumliges gefühl,wenn die brummis bei dir mit top speed vorbei rasen,es haut dich fast in den strassen graben,da muss ich mein gefährt fest im griff haben,allsonst adios amigo..jetzt habe ich mich langsam daran gewöhnt,und macha das beste drauss aus der situation..
auf der ganzen ruta gibt es kein pannen streifen nicht zu glauben.die haben einfach nicht an alexander gedacht..cracy suiza..sagt die polizei.. schon zum 6 mal wurde ich heraus gefischt,und es ist immer das gleiche palaver..amigo was machst du auf der highway..es ist nicht erlaubt..bla bla bla..da meine spanisch kenntnisse noch nicht so gut sind,ist es sehr schwierig zu erklären warum..na ja ich bleibe cool und lass mich nicht von der ruta 3 abweichen..sie haben angst um meine sicherheit,und der chief erklärte mir,dass mich zwei begleit fahrzeuge die 60 km..eins hinten und vorne mit blicklicht begleiten würden…so was erlebst du nur in südamerika..der videoclip des jahres..sie mussten einsehen das diese logistik nicht funkioniert..und dann ein tschau amigo..suerte suerte..
gibt halt nur dieser weg ,wo direkt nach ushuaia führt.das wars wieder bis zur nächsten infos..,und ich klicke mich für 4-5 tag aus,nächst stop carmen de patagones..220km.morgen wieder mit food und wasser eindecken..dann gehts durch die 4 millionen stadt bahia blanca raus auf die ruta 3.
saludos hasta luego!
alexander

20121011-021859.jpg

20121011-021913.jpg

20121011-022015.jpg

20121011-022027.jpg

20121011-022058.jpg

20121011-022127.jpg

20121011-022144.jpg

20121011-022201.jpg

20121011-022231.jpg

20121011-022311.jpg

20121011-022341.jpg


hallo,
es ist unglaublich wie ich leute anziehe mit meinem wagen.das intresse..begeisterung ist
sehr gross und sind sehr hilfsbereit und gross zügig.das campieren musste
ich nicht bezahle..alle wollen ein flayer und fotos mit mir natürlich mit b.wagen
danach herzliche umarmung küsse von women & men..suerte suerte das höre ich so oft,
und kommt aus dem herzen,weil mein projekt den ninios auch gilt.
heute war wieder ein perfekter tag auf der route 74 ..bester asphalt..rückenwind da rollt es mit den 60 kg leichter,aber trozdem die langen steigungen die habe es in sich..en krampf/da merki scho das ich nicht mehr 20 bin..grins.. dafür ging es wieder vollgas runter..das macht spass und die 55 km hatte ich keine probleme,ausser die sattelschlepper.. sind wirklich nicht meine freunde..die fahren vollgas und beim überholen pustet dich fast in den strassen graben en horror.es würt den lustig wenn ich nur noch die route 3 zur verfügung habe..proschtschatthut..es paar graue haar me.ab heute gibt es nur noch die route 3.der wagen platzt aus allen nähten.acua acua acua..muchas kilo für die 300 km pampas nach bahia blanca. eine grosse heraus forderung für mensch u material.es wird gefährlich auf der r3 mit den sattelschlepper.. gut kann ich mich am 65kg wagen festhalte,allsonst würde es mich in graben schmeissen.mein gefährt ist wie ein magnet..die tracks hupen aus freude zweimal,und de alexander der daumen nach oben.teils nehmen rücksicht und holen aus beim überholen..sehr nett..aber die tracks bleiben trotzdem nicht meine freunde.ich klincke mich jetzt für 2-3tage aus.saludos!
20121003-003123.jpg

20121003-003159.jpg

20121003-003238.jpg

20121003-003320.jpg

20121003-003337.jpg

20121003-003355.jpg

20121003-003419.jpg

20121003-003456.jpg


zur zeit lauft es noch nicht so wie ich mir das vorgestellt habe.die ersten 100km war ein mühsammes rutenlaufen durch den verkehr,bis ich endlich ein wenig raus war von der city lobos.die route 3 ist einfach sehr gefährlich wegen den vielen sattelslepper,da musste ich einsehen das es so nicht geht.teilweise kein platz zum rechts ausweichen,da wirst du flach gefahren wie ein frosch.jetzt heisst es wieder improvisiern und das ganze wieder zusammen packen und auf den nächsten bus warten wo richtig tandil fährt..geduld hat rosen..waiting waiting..na ja ich nehme es locker und mache das beste draus.ist ja erst der anfang.
saludos!
alexander

20121001-112724.jpg


hola,
es hat heftig geregnet über nacht,und es war focking cold..auch ein test für das zelt
ob es wasserdicht ist..es hat ein paar stellen wo ich noch mit spray bearbeiten muss.
jetzt musste ich noch warten bis es trocken ist,und rolle mit den offroad 5 km in
die stadt zum einkaufen.
saludos!
alexander

20121001-113840.jpg


hola,
kurzes feedback..es war ein turbulenzer start in buenos aires.
mein plan war so 300 km mit dem bus aus der riesigen stadt raus bis
nach lobos.das erste hinterniss waren die taxis, wo mich nicht mitgenommen haben
wegen der grösse vom wagen.diskussion am laufendem band..kam mir alles spanisch vor.
jetzt musste ich gas geben,der bus vom terminal geht in einer stunde.der 20 kg rucksack auf dem buckel und das baby mit 45 kg schob ich durch die menge wie eine schubkarre richtung bus- terminal.ich war nudelfertig nach 20 min zickzack lauf.gottlob hatte ich das ticket schon am voraben gelöst.beim einchecken hatten alle gestaunt was da in dem gefährt woll sein kann..na ja sie wollten das schwere gepäck nicht transportieren.. zu schwer/ sperrig ect. auch da wieder pla pla pla..da brauchst du nerven..just keep smile.schlussendlich ging es doch mit mürrischer miene.
shit muss abrechen..es geht weiter.. saludos


20120928-021858.jpg

20120928-022120.jpg

20120928-022154.jpg

20120928-022212.jpg

20120928-022237.jpg


hallölchen,
das packen hat mir viel schweiss gekostet,und am flughafen dann die überraschung beim vorabend checking bei klm.zuerst hatte ich das ganze equipment speziell mit folien mit transport
rollen patent alexander einwickeln lassen,dann zum checking schalter.na ja da sind ein paar gewichte dazu gekommen fürs ersatzteil lager.
die waage zeigte vom wagen und rucksack 60 kg an…übergewicht..das heisst das der wagen seperat per fracht nach buenos aires geht,und das ganze kostet 450.- just keep smile.

20120928-015935.jpg


 

dieser high protein snack wird mir für die 3000km die beste zwischen verpflegung geben.

 

BEEF JRRKY

BEEF JERKY


App Route 3

und kann locker vom Hocker kostenfrei über AppStore auf dem iPhone oder iPad geladen werden.

Dazu öffnet man einfach das dazugehörige Programm (  iTunes AppStore ) auf dem Gerät und gibt in der Suchlupe den Begriff “ National Route 3 „ein.

Natürlich kann die App auch am Computer geladen und dann auch auf das iPhone & iPad übertragen werden.

Auch ein herzliches Dankeschön an den Sponsor Lars Bergelt  http://www.lbergelt.de

wo mit Herzblut das App Programmierte und Perfekt  umgesetzt hat,und die weiterern Update..

Wetter und Spendeformular noch optimieren wird..Step for Step.Muchas Gracias!

Viel Spass beim Downloaden, und ich freue mich auf  viele Feedbacks…Kommentare..

Saludos!

Alexander

App Route 3


App Route 3

Hallo,
leider wurde das App Route 3 von Apple abglehnt.
Laut Apples Richtlinien dürfen die Spendenformulare nicht in der App geöffnet werden,einfach aus Sicherheitsgründen,
damit wir nicht die Kontodaten der Spender klauen..so was..
Aus diesem Grund schlägt Apple vor das wir das Formular im Mobilen Safari öffnen und nicht direkt in der App.
Es wurde von Lars Bergelt wo das App Programmiert hat geändert,und warten auf die zweite Abnahme diese Woche hoffendlich.
Saludos!
Alexander


View full article »


Eine gute Test Strecke auf dem Linthkanal mit dem neuen Offroad Virus Powerslide 2012

Juppiii..endlich kann ich der neue Offroad Virus von Powerslide testen,wo mich über die 2000 km nicht Asphaltierte Route 3 von Buenos nach Feuerland /Ushuaia Patagonien begleitet.Es wird eine grosse Herausforderung sein für mich und das Material.


Für mich und meine Schwester Heidi wo mich Tatkräftig unterstützt hat beim Event mit den Flyer verteilen und Fotografieren,war es ein Erfolg.Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt,und ich habe es trotzdem genossen ein paar Runden zu Skaten im Regen.Der witzige Speaker P.Schalch hat mich motiviert ein paar Runden mehr zu Skaten…bei jeder Runde  hat er mein Projekt vorgestellt und das Publikum aufgefordet für einen guten Zweck der zwei Hilfswerke zu Spenden.Ein herzliches Dankeschön auch an das ganze Organisations Team.Saludos!

Inline Marathon Tuggen

Fotografiert von meiner Schwester Heidi

Bild

haircut amigo;-)

Bild

Flyer Runde mit meinem modifizierten Babywagen wo mich die 3000km begleitet;-)

Bild

Skate Balance auf der Ziellinie..wer hat wohl gewonnen ;-))

Bild


Bild

Eine gute Gelegenheit bei dem Marathon

die Werbetrommel ein bisschen antreiben mit den Flyers.

http://www.linthmarathon.ch/

Test App Route 3


Ipad meine Zentrale unterwegs in Argentinien;-)

20120827-012013.jpg


20120915-025236.jpg


Mal sehen ob das jetzt ankommt.


25 % Steigung ;-)

Hola,die Inline Trainings Route nach Mühlehorn hats in sich,da bis zum Gäsi guter Asphalt ist,danach Kieselweg,und der spektakuläre Velotunnel und die ungewohnten Blicke auf den Walensee entschädigen jedoch für die Anstregung.Bei dem geschlossenem Autobahnrestaurant ist dann fertig lustig.Für die 25% Steigung brauchte ich mehr Muckis um die 25kg hoch zu schieben.. eine Seilwinde für die Steigung wäre wohl angebracht…Grins.Ich habe aber die Turnschuhe angezogen um die Herzfrequenz nicht zu belasten ;-))


Unterwegs in Argentinien mit mobiler Elektronik heisst in der Regel,dass weit und breit keine „Tankstelle“in Form einer Steckdose vorhanden ist,da muss man auf alle Fälle Reserve dabei haben.Der neue Powertank XXL-120 mit dem CHEPRE Solarmodul ist für mich eine mobile Steckdose wo immer bereit ist für schwache oder gar leere Akkus aufzuladen..Handys,Ipad,Stirnlampe,Tablet-PC,Navigationgerät,ect..einfach ein muss für Outdoor – Fan den Powertank im Gepäck dabei zu haben.

20120713-035952.jpg


Hallo, just Testing😉

20120705-143720.jpgHerrliche Trainingstrecke am rechten Seeufer am Klöntalersee

Blick aufs Vrenelisgärtli 2909m

20120705-155814.jpg

%d Bloggern gefällt das: